Kommentare: 1
  • #1

    Saku (Sonntag, 16 September 2018 16:59)

    Gesehen auf der Connichi 2018

    Wundervoll. Dank einem Zufall stolperte ich auf Twitter über die Ankündigung, dass ihr auf der Connichi auftretet. Wenig bewandert in Showgruppen wurde ich besonders durch das Wort "Musical" neugierig - denn genau diese mag ich sehr gerne. Euch kannte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Allerdings kannte ich den Manga, also dachte ich mir "Why not" und setzte mich in euer Stück.
    Schon beim Einstieg mit "I wish" hattet ihr mich - ich war wirklich begeistert, dass man nicht die todgespielten Disney Songs gewählt hatte. Von meinem Platz aus hatte ich einen guten Blick auf die Bühne.
    Schauspieltechnisch fand ich euch klasse. Ein besonderes Lob hier an die Geschwister Mirliton und Militôn. Euch fand ich echt putzig gespielt. Auch Marie spielte den Klassiker eines Anime-Girls sehr überzeugend und durch die übertriebene Art der Darstellung hat mich das echt gut unterhalten.
    Die vier aus Ludwig-Revolution spielten ihre Rolle ebenfalls vortrefflich. Der Manga ist bei mir schon etwas hergewesen, doch ich habe die Charakterzüge direkt wiedererkannt und sehr geschmunzelt.

    Schade fand ich, dass es "nur" zwei Tänze gab. Die Art der Tänze fand ich gut gewählt, auch wenn der zweite ein wenig chaotisch wirkte. Ich weiß nicht, ob das Absicht war oder mir nur so vorkam. Ich persönlich hätte mich über ein wenig mehr Tanz gefreut, kann aber verstehen, dass man sich egrade wegen dem Aufwand des Live Gesanges dagegen entschieden hat.

    Apropo Gesang: der war ja mal richtig fantastisch!
    Ich weiß gar nicht, was mich mehr umgehauen hat. Maries hohe Töne und ihre Disney-Art, die sie gut umgesetzt hat oder Drosselmeiers eher kräftige Gesangsart. Am Ende bleibt jedoch mein persönlicher Favoriet die Hexe Dorothea. Ich meine gehört zu haben, wie sie von eher kräftigeren Tönen auch ins Hohe wechseln konnte.
    Auf jeden Fall hatte ich zwischendurch Gänsehaut und habe innerlich mitgesummt, wenn ich die Melodien kannte (also immer xD). Beim Endsong hatte ich sogar etwas Pipi im Auge.

    Das einzige, was ein wenig schwierig war, war der Text. Gerade beim Chorus Gesang bzw. wenn verschiedene Sätze gleichzeitig gesungen wurde, habe ich persönlich mir beinahe Untertitel für die Leinwand gewünscht. Denn dadurch, dass die Musik teilweise die Stimmen überdeckte, fiel es mir sehr schwer zu verstehen, was genau da gesungen wird. Ansonsten konnte man alle gut verstehen und die Art und Weise wie Mäuserink war echt gut gemacht.

    Ich wünschte ja, ich würde in Berlin wohnen. Dann hätte ich mich direkt beworben, um Teil eurer Gruppe zu werden.
    Auf jeden Fall ein tolles Stück und ich freue mich auf nächstes Jahr :)
    Ganz liebe Grüße,
    Inukashi

    p.s. ihr werdet in dem Gamondo Artikel über die Connichi erwähnt, wenn er rauskommt ;)
    (Eigentlich eine Gaming Seite, aber wir berichten auch über Cons)